bus-bild.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

.

(ID 141926)
Autobus Sippel Mercedes Benz Citaro 1 Facelift G am 02.09.16 in Frankfurt Hbf
HSB Mercedes Benz Citaro 1 G Wagen 80 am 01.09.16 in Hanau Freiheitsplatz



. Berna CT1D/Postauto Schweiz, Bj 1959, 6 Zyl, 125 PS, 10,7 ccm, 31 Sitzplätze,aufgenommen am 26.08.2016 in Pertisau.

. Berna CT1D/Postauto Schweiz, Bj 1959, 6 Zyl, 125 PS, 10,7 ccm, 31 Sitzplätze,aufgenommen am 26.08.2016 in Pertisau.

De Rond Hans und Jeanny http://wwwfotococktail-revival.startbilder.de 03.09.2016, 419 Aufrufe, 4 Kommentare

4 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Helmut Seger 03.09.2016 14:06

Schönes Bild eines schicken Oldtimers.
Ist der Rechtslenker bei den modernen (Berg-)Bussen eigentlich immer noch üblich?
Gruß
Helmut

André Breutel 04.09.2016 21:09

Hallo Helmut,
die Zeiten der rechtsgelenkten Bergbusse auf den Bergpoststraßen sind endgültig vorbei. Selbst auf der steilsten Bergpoststraße, mit den engsten Kehren sitzt der Chauffeur im Mercedes 818 links. Auf der Bergpoststraße, die an der steilsten Wand, am 300 m senkrechten Abgrund entlang führt, sitzt der Chauffeur im Volvo, Irisbus oder Setra links. Hier wäre es auch egal wo er sitzt. Denn die Straße ist kaum breiter als der Bus und je nach Fahrtrichtung sitzt er einmal am Abgrund oder am Felsen;-) Es gibt noch eine ganz kleine Anzahl von Spezialanfertigungen, aber auch hier sitzt der Chauffeur links. Es geht hier mehr darum, daß sie durch mittelalterliche Torbögen, wie der Pfarrkirche San Giorgio von Carona, passen.
Die Idee der schweizer Fahrzeugbauer die Busse und Lastwagen in den Bergregion als Rechtslenker zu bauen war damals nicht schlecht. Aber heute sehe ich auch keinen Sinn mehr. Mit allen technischen Entwicklungen des Fahrzeugbaus ausgestattet führt ein guter Chauffeur sein Fahrzeug sicher an allen Hindernissen und Engpässen vorbei. Sollte es einmal richtig heikel werden, steuert er sein Fahrzeug links an die Seite und lässt den Gegenverkehr "englisch" passieren.
Viel schlimmer sehe ich es, daß viele ausländische Autofahrer die Bedeutung der Bergpoststraße und die Verkehrszeichen 4.05 und 4.06 nicht kennen oder ignorieren. Seien es ausländische Touristen oder in der Schweiz lebende Leute, die ihren Fahrausweis in ihren alten Heimatländern gemacht haben. So werden auch Sondertafeln ignoriert, die besagen, daß der folgender Straßenabschnitt in den 10 oder 15 Minuten der Passage des Postautos nicht befahren werden soll. Hier entsteht dann teilweise ein Chaos, da die PKW-Fahrer total überfordert sind, wenn an einer Engstelle mit Steilkannte oder im einpurigen Tunnel das Postauto vor ihnen steht. Das Bild von rechtsgelenkten Bergbussen ist heute nur noch durch Oldtimerliebhaber, die solche schöne Fahrzeuge, wie diesen hier, den der Hans super eingefangen hat, ermöglicht. Ein sehr schönes Bild von einem sehr schönen Berna.
Auf jeden Fall wird sicher jeder Postautochauffeur, der heute über eine Bergposststraße oder über einen der vielen Pässe fährt einen riesen Respekt vor seinen Vorgängern haben, die damals noch mit den Saurer, Berna oder FBW ohne Servo und Turbo aber dafür mit unsynchronisiertem Getriebe mit Gangknüppel und zwischen kuppeln diese schwer befahrbaren Routen fuhren.
Viele Grüße aus Fribourg
André

De Rond Hans und Jeanny 05.09.2016 14:40

Hallo Helmut, hallo André,

es freut mich sehr das dieses Bild Euch gefällt.
Bei meinem Aufenthalt in Österreich war dies der einzige Rechtslenker Bus dem ich begegnet bin.
@André, danke auch für die Ausführlichen Erklärungen.

Den Steyer Oldtimerbus den ich eingestellt hatte, (http://www.bus-bild.de/bild/Bustypen~Historische+Busse~Steyr/141761/-steyr-380q-bj-1956-dieselmotor.html) war auch ein Linkslenker, bei diesen Oldtimern braucht der Fahrer noch richtig Kraft zum Lenken ohne Servo Unterstüzung.
MfG
Hans

Sandro Flückiger 08.09.2016 13:06

Hallo zusammen,

Ein wichtiger Grund für den Einbau der Lenkräder auf der rechten Seite zu dieser Zeit war, dass der Fahrer so den Strassenrand besser sehen konnte. Dies war damals noch um einiges wichtiger als heute, nicht nur waren die Spiegel kleiner als heute (auf dem Bild sind nicht die Originalen) und somit die "Ortung" des Fahrzeugs schwieriger, sondern auch die Strassenbefestigung war ein anderes Kaliber. Ganz ursprünglich waren viele Strassen noch nicht einmal asphaltiert und die Stützmauern hielten keine grossen Gewichte aus. Entsprechend wurde zwischen 1922 und 1953 auf vielen Bergpoststrassen bergseitig gekreuzt - sprich das Postauto blieb immer auf der bergseitigen Strassenseite. Der Ausbau der Strassen machte diese Praxis schliesslich überflüssig, die Lenkrad-Anordnung blieb aber vorerst wie bei diesem Alpenwagen III rechts, Leitplanken waren schliesslich noch nicht Standard. Bereits den Alpenwagen IV (Frontlenker) gab es dann in den 1950ern als Links- und Rechtslenker, je nach Einsatzgebiet. Was bei den Bussen Geschichte ist gibts übrigens im Kommunalbereich teilweise noch: Müllwagen und Kehrmaschinen sind teilweise bis heute Rechtslenker.

BOGG - Berna Oldtimer unterwegs anlässlich der Tag der offen Tür der BOGG Garage in Wangen bei Olten hier beim Bahnhof Olten am 30.06.2018
BOGG - Berna Oldtimer unterwegs anlässlich der Tag der offen Tür der BOGG Garage in Wangen bei Olten hier beim Bahnhof Olten am 30.06.2018
Hp. Teutschmann

BOGG - Berna Oldtimer unterwegs anlässlich der Tag der offen Tür der BOGG Garage in Wangen bei Olten hier vor der einfahrt zum Betriebsareal in Wangen bei Olten am 30.06.2018
BOGG - Berna Oldtimer unterwegs anlässlich der Tag der offen Tür der BOGG Garage in Wangen bei Olten hier vor der einfahrt zum Betriebsareal in Wangen bei Olten am 30.06.2018
Hp. Teutschmann

Historische Postautos der Marken SAURER, BERNA UND FBW anlässlich der Ausfahrt vom 8. Mai 2018 in St. Urban.
Foto: Walter Ruetsch
Historische Postautos der Marken SAURER, BERNA UND FBW anlässlich der Ausfahrt vom 8. Mai 2018 in St. Urban. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Historische Postautos der Marken SAURER, BERNA UND FBW anlässlich der Ausfahrt vom 8. Mai 2018 in St. Urban.
Foto: Walter Ruetsch
Historische Postautos der Marken SAURER, BERNA UND FBW anlässlich der Ausfahrt vom 8. Mai 2018 in St. Urban. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Bustypen / Historische Busse / Berna

124 1200x800 Px, 08.05.2018





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.